7 Tipps, die für mehr Energie im Leben sorgen

Mehr Energie?

Viele unter uns kennen das Gefühl: Der Akku ist leer, wir fühlen uns müde, lustlos und ausgebrannt. Der Himmel verdichtet sich mit grauen Wolken, die unser depressives Gemüt widerspiegeln. Der lang ersehnte Inselurlaub brachte nur einen kurzzeitigen Energieschub. Sobald der Alltag wieder Einzug hält, ist vom letzten Urlaub nicht mehr viel zu spüren.

Was passiert da in uns? Wann kommen wieder bessere Zeiten?

Leider sind diese Gedanken in unserer heutigen Leistungsgesellschaft ein Sinnbild für unser gestresstes Wesen, sowohl psychisch als auch körperlich. Burnout und Depression sind die klassischen Krankheitsbilder der durchökonomisierten Gesellschaft. Schleichend und unbewusst machen sich diese Krankheiten in uns breit. Haben sie uns erst einmal eingenommen, lassen sie uns so schnell nicht mehr los!

Du selbst solltest diesen Zustand nicht akzeptieren und dir deine Energie zurückholen! Dafür gibt es effektive Massnahmen, die Du in deinen Alltag ganz einfach integrieren kannst. Probiere diese 7 Energiebooster gleich aus:

 

    1. Erkenne deine persönlichen Energieräuber
      Jeder von uns hat seine eigenen Energieräuber. Oftmals sind es unsere Mitmenschen, wie Kollegen und Vorgesetzte, aber auch Familie und Partner, die unsere Nerven stark strapazieren. Leistungsdruck, Terminabsprachen, Konflikte und Stress sind damit unweigerlich verbunden. Wir müssen wie ein Zahnrad funktionieren, denn „Du bist, was Du leistest“ – so möchte uns die Gesellschaft zumindest glauben machen.Durchbreche dieses Uhrwerk und identifiziere deine persönlichen Energieräuber: Wer oder was tut mir gut oder schlecht? Überlege dir, wie Du den Umgang mit bestimmten Personen verbessern kannst, sodass es Du dich wieder wohlfühlst. Wenn Aussprachen allein nicht mehr helfen, hilft es nur noch, sich von diesen Personen zu distanzieren.

 

    1. Atme tief durch
      Eine simple und unterschätzte Technik der fernöstlichen Lehre: Die richtige Atmung. Die Atmung ist unsere Lebensquelle und kann zu jeder Zeit und an jedem Ort praktiziert werden.Stelle dich möglichst an ein geöffnetes Fenster oder gehe draussen ein Stück spazieren. Inhaliere die frische Lust mittels tiefen Atemzügen. Dein Gehirn wird mit neuem Sauerstoff versorgt. Du fühlst dich anschliessend wacher und konzentrierter.

 

    1. Bewege dich regelmässig
      Jeder weiss, dass Bewegung das A und O unserer Gesundheit ist. Dazu musst Du aber nicht gleich in die nächste Muckibude rennen. Es gibt Leute, denen das Auspowern beim Sport nach der Arbeit guttut. Andere fühlen sich wiederum gestresst, wenn sie zwei- bis dreimal nach einem langen Arbeitstag noch ins Fitnessstudio hetzen müssen. Schliesslich gilt das als die allgemeine Empfehlung.Suche dir etwas, was dir wirklich Spass und Erholung bringt. Das kann z.B. eine kleine Fahrradtour, ein Spaziergang in der Sonne oder ein Einkaufsbummel durch die Stadt sein. Auch sanfte Sportarten wie Yoga und Pilates eignen sich gut für diejenigen unter uns, die im Alltag vorwiegend Entspannung suchen und den Kopf frei bekommen wollen.

 

    1. Vorfreude ist die schönste Freude
      Nimm dir regelmässig Zeit nach der Arbeit oder am Wochenende für ein persönliches Hobby oder Vorhaben. Das kann der Besuch einer Ausstellung, das Ausprobieren eines neuen Rezeptes, das Lesen eines Buches oder die Arbeit im eigenen Garten sein. So kannst du kleine Vorfreunden in deinen Alltag integrieren, die den Stress ganz schnell vergessen lassen.Auch die Planung des nächsten Sommerurlaubs kann uns in pure Freude versetzen! Male dir dazu alle Einzelheiten des bevorstehenden Urlaubs aus und nutze Reiseführer als deine neue Lektüre. Dies sorgt garantiert für neue Energieschübe – versprochen!

 

    1. Setze dir persönliche Ziele
      Das Setzen von eigenen Zielen kann uns regelrecht beflügeln! Ob beruflich oder privat: Das Fokussieren auf Ziele verleiht uns Stärke, Ehrgeiz und Durchhaltevermögen. Dabei ist der Weg zum Ziel fast wichtiger, als das eigentliche Resultat. Ob es der Sprung auf der Karriereleiter, das Erlernen einer neuen Sprache oder die kleine Weltreise ist: Unsere persönliche Lebensvision kann uns keiner nehmen.Definiere für dich dein persönliches Ziel: Willst du mehr Erfolg im Beruf, neue soziale Beziehungen oder eine bessere Fitness? Höre in dich hinein und verfolge dein Ziel in kleinen Schritten. Es verhilft dir zu mehr Selbstbestimmung und Motivation in allen Lebensbereichen!

 

    1. Finde mit Meditation deine innere Balance
      Meditation ist ein bewährtes Konzept, um Alltagssorgen vergessen zu lassen und unseren Körper mit neuen Energieschüben zu versorgen. Selbst 5 Minuten am Tag reichen aus, um deinen Geist und deine Kraftreserven zu reaktivieren.Suche dir dazu einen ruhigen Ort, wo Du dich wohlfühlst. Nimm eine aufrechte Sitzposition ein und richte und strecke deine Wirbelsäule. Rufe positive Gedanken in dir hervor und fokussiere dich auf dein Inneres. Weitere Informationen und Tipps zur richtigen Meditation findest Du hier.

 

    1. Das Glas ist halb voll – immer positiv denken
    2. Verbanne alle Baustellen und Probleme aus deinem Kopf. Misserfolge gehören zum Leben einfach dazu. Sie machen uns zu dem Menschen, der wir sind. Akzeptiere Niederlagen so, wie sie sind, ziehe positive Rückschlüsse daraus und lerne von ihnen. Nur diese Einstellung wird dich im Leben weiterbringen.Wenn wir uns an manchen Tagen nur noch verstecken wollen, hilft es oftmals, sich auf die Dinge zu konzentrieren, die wir schon geschafft haben. Sei stolz auf deine Erfolge und bewahre stets den positiven Blick für die Zukunft.

 

Mehr Energie im Unternehmen?

13/05/2018

0 responses on "7 Tipps, die für mehr Energie im Leben sorgen"

    Leave a Message

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    * The confirmation to GDPR is mandatory.

    I confirm

    Safit.ch - 2017 © All Rights Reserved. Impressum
    X